Mitgliederinfo 01.05.12 - Yachtclub Sorpesee e.V (YCS)

Ycs
Direkt zum Seiteninhalt

Mitgliederinfo 01.05.12

A-Z Skipper > DSV News

-------- Original-Nachricht --------

Betreff: Mitteilungen des Deutschen Segler-Verbandes II-2012

Datum: Wed, 25 Apr 2012 14:38:36 +0000

Von: geschaeftsfuehrung@dsv.org

An: info@dsv.org

Mitteilungen des Deutschen Segler-Verbandes II-2012

- zur Information Ihrer Vereinsmitglieder -

01) Glänzender Saisonauftakt

02) Deutsche Windsurfer vor Spanien erfolgreich

03) Warnemünder Woche feiert Jubiläum

04) Neuer Treffpunkt für Liebhaber klassischer Yachten

05) Regatten für klassische Yachten

06) ORC-Regatten 2012

07) ORC-Messbriefe online

08) Seglerrat ändert Ordnungsvorschriften

09) J80-Crews erhalten Förderung

10) Preise und Medaillen für Fahrtensegler

11) Sichtungstraining für Kat-Segler/innen

12) Testlauf für neue olympische Klassen

13) IDM olympische Klassen 2015

14) Frauen und Mädchen im Segelsport

15) 20. Jugendseglertreffen 2013

16) Trainer/innen gesucht

17) Jugend-EM in Dänemark

18) DSV gegen Gewalt und Missbrauch im Sport

19) Fotowettbewerb "Segeln und Umwelt"

20) Deutscher Naturschutzpreis 2012

21) Weltwassertag 2012 � Joersfelder Segelclub war dabei

22) Gratulation zum runden Geburtstag

23) Yardstickzahlen

01) Glänzender Saisonauftakt

Gleich drei deutsche Olympia-Teams haben bei der ersten europäischen ISAF-Sailing-World-Cup-Regatta des Jahres eine Medaille gewonnen.

Laser-Segler Simon Grotelüschen vom Lübecker Yacht-Club holte bei der vor Palma de Mallorca ausgetragenen "Trofeo SAR Princesa Sofia Mapfre"

Gold. Platz drei erkämpften sich die 470er-Seglerinnen Kathrin Kadelbach und Friedericke Belcher (Verein Seglerhaus am Wannsee/Norddeutscher Regatta Verein) sowie ihre NRV-Kameraden, die 49er-Segler Tobias Schadewaldt und Hannes Baumann. Insgesamt eroberten sechs deutsche Crews vor Palma Top-Ten-Plätze. Das DSV-Präsidium hat dem DOSB zwölf Seglerinnen und Segler zur Nominierung für die Olympischen Spiele vorgeschlagen. Lediglich in der Finn-Dinghy-Klasse stand bei Redaktionsschluss eine Qualifikation noch aus, im Matchrace wurde sie leider nicht erreicht. Die für 2012 vorgeschlagenen Mannschaften finden Sie auf der DSV-Internetseite www.dsv.org im Bereich "Regatta/Olympia".

02) Deutsche Windsurfer vor Spanien erfolgreich

Toni Wilhelm vom Württembergischen Yacht-Club surfte bei den im März vor Cadiz/Spanien ausgetragenen RS:X World Windsurfing Championships auf den achten Platz. Seine Teamkollegin Moana Delle vom Segelklub Bayer Uerdingen erreichte bei den Damen Rang zwölf.

03) Warnemünder Woche feiert Jubiläum

Die Warnemünder Woche wird in diesem Jahr zum 75. Mal veranstaltet. Der Startschuss des neuntägigen Events fällt am 7. Juli. Auf dem Programm stehen Regatten in 25 verschiedenen Bootsklassen. Zum Laser Europa Cup erwarten die Organisatoren rund 300 Teilnehmer aus fast 30 Nationen.

Ranglistenregatten werden für 17 Klassen veranstaltet. Weitere Infos:

www.warnemuender-woche.com.

04) Neuer Treffpunkt für Liebhaber klassischer Yachten

Der Freundeskreis Klassische Yachten hat am 1. April in Kiel-Holtenau das "Zentrum Klassischer Yachtsport" eingeweiht. Für Publikumsverkehr wird es voraussichtlich Mitte Juni eröffnet. Das Gebäude liegt in der Kanalstraße 62 hinter dem Schiffercafé. Damit ist es auf dem Wasser- und auf dem Landweg gut erreichbar. Dem Verein stehen dort rund 250 Quadratmeter Fläche zur Verfügung, die er für Ausstellungen, Fachtagungen und Vorträge nutzen will. Zusätzlich soll ein Archiv zur Geschichte des Segelsports aufgebaut werden. Spenden in Form von Nautiquitäten, historischen Fotos, Büchern, Modellen und Bootszubehör sind willkommen. Weitere Informationen und Öffnungszeiten:

www.zentrum-klassischer-yachtsport.de.

05) Regatten für klassische Yachten

In der Saison 2012 gibt es wieder viele Gelegenheiten, bei Wettfahrten für klassische Yachten zu starten oder als Zuschauer die eleganten Schiffe zu bewundern. Schöne Bilder verspricht zum Beispiel der Sterling Cup der 6mR-, 8mR- und 12mR-Yachten auf der Flensburger Förde. Näheres dazu steht auf der Website www.fsc.de. Wer gern bei dieser oder bei einer anderen Klassiker-Regatta dabei sein möchte, findet aktuelle Termine auf der Website des Freundeskreises Klassisches Yachten www.fky.org.

06) ORC-Regatten 2012

Die ORC-Klassengrenzen wurden von DSV und RVS für 2012 wie folgt festgelegt:

ORC 1: GPH bis 585

ORC 2: GPH 585.1 bis 630.9

ORC3/4: GPH ab 631.

Die Änderungen gegenüber den Vorjahren berücksichtigen die hohen Geschwindigkeitspotenziale moderner Yachtdesigns. Das Ziel sind harmonische Gruppen und ausgeglichene Gruppengrößen auf der Bahn und in der Rangliste. Die Grenzen sollen eine wahre Gruppe 2 formen, die von schnellen 35-Füßern bis zu vergleichsweise langsamen 42-Füßern reicht.

07) ORC-Messbriefe online

Der Offshore Racing Congress (ORC) hat alle weltweit verfügbaren ORC-Messbriefe auf seiner Homepage www.orc.org veröffentlicht. Erfasst sind alle Datensätze, die seit 2009 ausgestellt wurden. Wer sich auf der Website registriert, kann die Messbriefe kostenlos einsehen. Dieser so genannte Sailor Service steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung.

Darüber hinaus können kostenpflichtig online Testrechnungen von eigenen oder von fremden Yachten durchgeführt werden (10 Euro). Zum Verkauf stehen auch Performance Packages und ein Stabilitäts-Blatt (75 Euro)

08) Seglerrat ändert Ordnungsvorschriften

Der Seglerrat hat bei seiner Frühjahrssitzung in Neustadt a. d.

Weinstraße mehrere vom DSV-Präsidium vorgeschlagene Änderungen in den DSV-Ordnungsvorschriften beschlossen. Dabei wurde Ziffer 10.2. der Meisterschaftsordnung (MO) des Deutschen Segler-Verbandes modifiziert.

Bisher war es für die Gültigkeit einer Meisterschaft unter anderem erforderlich, dass beim Segeln in Gruppen jedes Boot mindestens einmal gegen alle anderen Boote segeln muss. Diese Anforderung in Ziffer 10.2.

wurde nun gestrichen. Das DSV-Präsidium und der Seglerrat schlossen sich damit einer Empfehlung des Wettsegelausschusses an, um bei hohen Teilnehmerzahlen die Einteilung in Gruppen zu ermöglichen, auch wenn nicht hundertprozentig gewährleistet ist, dass jeder gegen jeden segelt.

Die Ordnungsvorschriften für das Eis-, Land- und Strandsegeln wurden vollständig neu gefasst. Dasselbe gilt auch für Vorschriften über den Sportsegelschein für das Eis-, Land- und Strandsegeln.

Thilo Trefz vom DSV-Ausschuss Wind- und Kitesurfen gab einen interessanten Überblick über das Kitesurfen in Deutschland und der Welt.

Sein Vortrag diente der Vorbereitung auf die Diskussion über den angestrebten Olympia-Status dieser Disziplin.

Der Seglerrat diskutierte auch über die Zulässigkeit bestimmter segeltaktischer Manöver nach den Fairnessregeln der International Sailing Federation (ISAF). Anlass hierfür war ein Zweikampf der 470er-Mannschaften bei der Weltmeisterschaft der olympischen Klassen vor Perth/Australien.

09) J80-Crews erhalten Förderung

Die J80-Klassenvereinigung Deutschland will 2012 bis zu drei junge Crews

mit einem Betrag von je 500 Euro unterstützen. Damit soll die Teilnahme

an deutschen und internationalen Regatten gefördert werden. Bewerben

kann sich jede deutsche J80-Crew, deren Mitglieder am 1. April 2012

jünger als 25 Jahre waren oder die noch in der Ausbildung sind. Weitere

Informationen über das Bewerbungsverfahren stehen im Newsbereich der

Website www.dsv.org.



--------------



10) Preise und Medaillen für Fahrtensegler



Die Kreuzer-Abteilung des DSV hat am 24. März 2012 in Hamburg die

Gewinner des Fahrtenwettbewerbs 2011 ausgezeichnet. Besonders

beeindruckt zeigte sich die Jury von einem Einhandtörn nach Grönland,

für den der Schiffsführer Hans Böbs mit dem Commodore-Preis geehrt

wurde. Insgesamt vergab die Jury 8 Wanderpreise sowie 67 Gold-, Silber-

und Bronzemedaillen. Details zu den Ehrungen finden Sie auf der

Internetseite www.kreuzer-abteilung.org.

Gewinner der Wanderpreise:

- Commodore-Preis (Hochsee): Hans Böbs, Yachtclub Fischereihafen Travemünde

- A.-G.-Nissen-Preis (Nordsee): Heidi und Manfred Brandes, See- und

Segelsportverein der Hansestadt Rostock

- Ostseepreis: Ingo Gorodiski, Yachtclub Fischereihafen Travemünde

- Arthur-Doerwald-Gedächtnispreis (Boote unter 10m): Otto Schwarz,

Segelclub Prien

- Binnen-Küste-Preis: Dr. Uwe Schwensfeier, Segelclub Haltern am See

- Silberne Möwe (Jugendpreis): Jan Lürkens und Julia Bock, Segelclub

Eckernförde

- Fluss- und Seenpreis: Helga und Heinz Gottschalk, Cöpenicker Segler-Verein

- Familien-Preis: Thomas Schmitz, Seglervereinigung 1903 Berlin



--------------



11) Sichtungstraining für Kat-Segler/innen



Bei den Olympischen Spielen 2016 gehen erstmals Mixed-Teams auf

Multihulls an den Start. Wer dort eine Medaille gewinnen will, muss sich

rechtzeitig vorbereiten. Der Deutsche Segler-Verband und das Audi

Sailing Team Germany veranstalten deshalb schon jetzt erste

Trainingsmaßnahmen. Vom 11. bis zum 13. Mai 2012 wird der

Katamaran-Experte Helge Sach ein Sichtungs- und Schnuppertraining auf

Kats vom Typ Hobie Tiger durchführen. Weitere Trainingswochenenden sind

für den 13. bis 15. Juli und den 14. bis 16. September 2012 geplant.

Teilnehmen können alle Seglerinnen und Segler, die ernsthaft eine

Olympiakampagne erwägen und schon erfolgreich im Kat oder in einer

anderen Klasse an nationalen und internationalen Regatten teilgenommen

haben. Alter: 18�28 Jahre, Gewicht: 55�75 Kilogramm. Interessenten

wenden sich bitte per E-Mail (regatta@dsv.org) bis zum 1. Mai an den

Deutschen Segler-Verband.



--------------



12) Testlauf für neue olympische Klassen



Die International Sailing Federation (ISAF) hat im März mögliche neue

Skiff-Jollen und Katamarane für die Olympischen Spiele 2016 testen

lassen. Vor Santander/Spanien segelten 44 Seglerinnen und Segler aus 23

Nationen sechs Skiffs und sieben Kats unterschiedlicher Bauart.

Anschließend gaben sie ihre Beurteilungen beim Evaluation Management

Panel der ISAF ab, in dem DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner

mitarbeitet. Im Mai 2012 soll beim ISAF-Mid-Year Meeting in Italien

beschlossen werden, welche Klassen ihren Auftritt bei den Olympischen

Spielen 2016 haben. In Santander verschaffte sich ein ISAF Panel auch

einen Eindruck über mögliche Regatta-Formate im Kitesurfen, das derzeit

als neue olympische Disziplin für die Spiele 2016 diskutiert wird.



--------------



13) IDM olympische Klassen 2015



Der Deutsche Segler-Verband wird im vorolympischen Jahr 2015 erneut eine

gemeinsame (internationale) Deutsche Meisterschaft der olympischen und

paralympischen Segeldisziplinen veranstalten. Termin: 30.09.�04.10.2015.

Die Regatta soll idealerweise auf einem Revier mit einem zentralen

Veranstaltungsort an Land stattfinden. Dies muss nicht zwingend das

Heimatrevier des durchführenden Vereins sein. DSV-Vereine, die an der

Durchführung dieser IDM, gegebenenfalls in Kooperation mit weiteren

DSV-Vereinen, interessiert sind, werden um ihre Bewerbung bis zum

31.10.2012 gebeten.



--------------



14) Frauen und Mädchen im Segelsport



Nach einer aktuellen Auswertung des Deutschen Segler-Verbandes werden 55

DSV-Vereine von einer Frau als Erste Vorsitzende geführt, 86 Frauen sind

in der Position der zweiten Clubvorsitzenden tätig. 58 Frauen sind

Sportwartin in ihrem Verein, 160 Jugendwartin, 266 Kassenwartin und 326

Schriftführerin. Der Anteil der Mädchen in der Seglerjugend der

DSV-Vereine beträgt 37 Prozent, an den Jugendseglertreffen der Deutschen

Seglerjugend nahmen in den vergangenen Jahren rund 40 Prozent Mädchen

teil. Bei Opti-Regatten ist die Quote ähnlich hoch. Ausführliche Infos

zum Thema stehen im Newsbereich von www.dsv.org.



--------------



15) 20. Jugendseglertreffen 2013



Die alle zwei Jahre stattfindende Vollversammlung der deutschen

Seglerjugend wird vom 22. bis zum 24. Februar 2013 im Holiday Inn Hotel

in Stuttgart ausgerichtet. Als Delegierte erwartet der DSV die

Jugendwarte und Jugendsprecher seiner Mitgliedsvereine. Die Einladungen

gehen allen DSV-Vereinen rechtzeitig zu.



--------------



16) Trainer/innen gesucht



Die Wassersportgemeinschaft Wannseehafen sucht qualifizierte und

motivierte Trainer/innen. Weitere Informationen stehen im Newsbereich

der Website www.dsv.org. Direkte Anfragen richten Sie bitte per E-Mail

an jugend@wsw-berlin.de.



--------------



17) Jugend-EM in Dänemark



Der Europäische Segelverband (EUROSAF) veranstaltet die

Jugend-Europameisterschaft 2012 vom 4. bis 10. August in Århus/Dänemark.

Wer dabei sein will, muss sich vorab qualifizieren. Der DSV hat den

Qualifikationsmodus auf www.dsv.org veröffentlicht. Für Infos über das

Event siehe www.eurosafyouthsailing.org.



--------------



18) DSV gegen Gewalt und Missbrauch im Sport



Der Deutsche Segler-Verband unterstützt die Initiativen des Deutschen

Olympischen Sportbundes (DOSB), Kinder und Jugendliche vor

sexualisierter Gewalt zu schützen. Die zum Thema erarbeiteten Hinweise

stehen im Newsbereich von www.dsv.org. Zusätzlich hat der DSV für Fragen

und Probleme die E-Mail-Adresse schutzvorgewalt@dsv.org eingerichtet.

Alle dort eingehenden E-Mails werden vertraulich behandelt und an Mona

Küppers weitergeleitet, die über langjährige ehrenamtliche Erfahrung im

Bereich Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt verfügt.



--------------



19) Fotowettbewerb "Segeln und Umwelt"



Der DSV-Ausschuss für Umwelt und Recht lobt im Rahmen seiner Aufgaben

(Klima-, Umwelt- und Naturschutz) einen Fotowettbewerb für DSV-Vereine

und deren Mitglieder aus. Mit den Ergebnissen soll die

Umweltfreundlichkeit des Segelsports in Verbandspublikationen,

Broschüren und Flyern gegenüber Politik und Behörden gezeigt werden.

Senden Sie uns Ihre digitalen Fotos zum Thema "Segeln und Umwelt". Die

Bilder können beobachtend, kommentierend, provozierend, objektiv oder

subjektiv sein. Der Ausschuss wird die eingegangenen Fotos in seiner

Sitzung am Jahres-ende sichten, bewerten und die besten Bilder

auszeichnen. Geeignete Bilder sollen in den Verbandspublikationen unter

Benennung der Quellenangabe verwendet werden. DSV-Vereine und deren

Mitglieder können entsprechende Fotos per E-Mail (recht@dsv.org), per CD

oder USB-Stick (wird zurückgesandt) an den DSV, Abteilung Umwelt und

Recht, Gründgensstraße 18, 22309 Hamburg senden. Die Fotos sollten eine

Auflösung von mindestens 500 kb haben. Bitte begrenzen Sie die Anzahl

auf maximal drei Fotos pro Teilnehmer und geben Sie beim Versand Ihren

Namen, Anschrift und Ihren Verein an. Einsendeschluss ist der 30.

September 2012.



--------------



20) Deutscher Naturschutzpreis 2012



Das Bundesamt für Naturschutz ruft zusammen mit einem Outdoor-Ausrüster

zu einem Umwelt-Wettbewerb auf. Das Schwerpunktthema lautet "Stadt

braucht Natur � Gemeinsam für Vielfalt, Naturerfahrung und

Lebensqualität". Insgesamt werden Preisgelder im Wert von 250.000 Euro

vergeben. Weitere Informationen: www.deutscher-naturschutzpreis.de.



--------------



21) Weltwassertag 2012 � Joersfelder Segelclub war dabei



Am 22. März wurde der diesjährige Weltwassertag unter dem Motto "Wasser

und Nahrungssicherheit" veranstaltet. Der Joersfelder Segelclub

beteiligte sich daran mit einer Reinigungsaktion am Havelufer.



--------------



22) Gratulation zum runden Geburtstag



70 Jahre: Gode Sevecke (geb. 20. Juni 1942), Mitglied des Seglerrates,

Akademischer Segler-Verein Hamburg



--------------



23) Yardstickzahlen



DSV-Intern II-2012 wurde je einmal pro Verein eine Broschüre mit den

Yardstickzahlen 2012 beigelegt. Im Internet stehen die Daten auf den

Websites www.dsv.org im Menü "Regatta/Olympia" und

www.kreuzer-abteilung.org im Menü "Service".





Gerhard Philipp Süß (Generalsekretär)



DEUTSCHER SEGLER-VERBAND

Gründgensstraße 18

22309 Hamburg

Tel. 040 / 63 20 09-0

Fax 040 / 63 20 09-28

www.dsv.org



©2017 Dierk Busse all rights reserved Yachtclub Sorpesee
Zurück zum Seiteninhalt